Investor Relations

News
Strategie
Publikationen
Vtion Aktie
Aktienrückkauf-Programm
Ad hoc-Mitteilungen
Unternehmensstruktur
Finanzkennzahlen
Finanzkalender
Corporate Governance
Directors Dealings
Jahreshauptversammlung
Delisting Erwerbsangebot

Investor Relations News

Vtion Wireless Technology AG: Absatzzahlen steigen von Oktober bis November um 22%

Frankfurt, 15. Dezember 2009

Die Vtion Gruppe, einer der drei führenden Anbieter von Mobilfunk-Datenkartenlösungen für die mobile Computernutzung in China, hat im November einen Anstieg der monatlichen Absatzzahlen verzeichnet: Im November 2009 verkaufte die Vtion Group 180.521 Datenkarten. Verglichen mit November 2008 stiegen die Absatzzahlen um 282 Prozent. Diese Entwicklung entspricht auch einem Wachstum um 22 Prozent im Vergleich zum Vormonat Oktober 2009. Mit 342 RMB lag der Durchschnittspreis der Datenkarten im November 2009 im Vergleich zum Vormonat niedriger. Zum jetzigen Zeitpunkt hat Vtion im Jahr 2009 insgesamt nahezu 1,46 Mio. Mobilfunk-Datenkarten verkauft. Damit ist das Unternehmen weiterhin auf dem Wege, das untere Ende der eigenen Gesamtjahresprognose zu erreichen.

"Unsere Absatzzahlen für November entsprechen dem, was wir erwartet haben, nämlich einer deutlichen Steigerung gegenüber Oktober 2009. Im Oktober 2009 sind die Absatzzahlen aufgrund des 60. Nationalfeiertags und die entsprechend geringere Anzahl der Arbeitstage geringer ausgefallen. Wir freuen uns, dass wir auf dem Weg sind, unsere Prognose für das Gesamtjahr 2009 zu erreichen. Wir beobachten derzeit, dass sich die Anzahl der neuen Nutzer von China Telecom den eigenen Zielen für 2009 nähert; für 2010 rechnen wir mit einem weiteren starken Wachstum bei China Telecom. Ebenso erwarten wir von China Unicom sowie von China Mobile weiteres Wachstum im Zuge der Erweiterung ihrer Netzwerke," sagt Guoping Chen, CEO der Vtion Wireless Technology AG. Chen weiter: „Der Durchschnittspreis in den einzelnen Segmenten der Mobilfunkdatenkarten blieb im November verglichen mit Oktober erfreulich stabil. Allerdings war eine erwartete und saisonal bedingte Verschiebung der Nachfrage hin zu Low-End-Datenkarten zu verzeichnen - insbesondere bei China Unicom. Aus diesem Grund fiel der Durchschnittspreis pro Datenkarte auf 342 RMB nach circa 400 RMB im Oktober."

 Die chinesische Mobilfunk-Industrie durchläuft derzeit eine Marktentwicklung von Netzwerken der zweiten Generation hin zu Netzwerken der dritten Mobilfunk Generation - bekannt als 3G Standard. China ist weltweit das einzige Land mit drei verschiedenen 3G Standards: das CDMA 2000 EVDO Netzwerk betrieben von China Telecom, das WCDMA Netzwerk von China Unicom und das TD-SCDMA Netzwerk betrieben von China Mobile. Letztere zwei Netzwerke werden derzeit weiter ausgebaut. Die Vtion Gruppe erwartet, dass der Abschluss der 3G Netzwerkeinführung einen weiteren Anstieg der Nachfrage nach Mobilfunk-Datenkarten in China nach sich ziehen wird.

 

Über Vtion
Die Vtion Gruppe ist einer der drei führenden Anbieter von Mobilfunk-Datenkarten und verwandten Dienstleistungen für die mobile Breitband-Computernutzung über Mobilfunknetze in der Volksrepublik China. Die Vtion Gruppe beschäftigt sich hauptsächlich mit der Entwicklung und dem Vertrieb von Mobilfunk-Datenkarten, wozu auch die Bereitstellung entsprechender After-Sales Services gehört. Daneben bietet die Vtion Gruppe auch Internet-basierte Daten-Service Lösungen an. Das Unternehmen beschäftigt rund 150 Mitarbeiter. Im Jahr 2008 erzielte die Vtion Gruppe einen Umsatz von 39,2 Mio. Euro und einen Netto Gewinn von 12,4 Mio. Euro. Die Aktien der The Vtion Wireless Technology AG werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unter der ISIN DE000CHEN993 gehandelt. Das Ticker-Symbol des Unternehmens lautet V33.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Kirchhoff Consult AG
Dr. Kay Baden, Tel.: 040 60 91 86 0, baden@kirchhoff.de
Janina Wismar, Tel.: 040 60 91 86 50, janina.wismar@kirchhoff.de

 

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen
Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet. Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen, Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der Veröffentlichung wiedergeben.

 

<< zurück