Investor Relations

News
Strategie
Publikationen
Vtion Aktie
Aktienrückkauf-Programm
Ad hoc-Mitteilungen
Unternehmensstruktur
Finanzkennzahlen
Finanzkalender
Corporate Governance
Directors Dealings
Jahreshauptversammlung
Delisting Erwerbsangebot

Investor Relations News

Vtion Wireless Technology bleibt trotz niedrigerer Umsätze profitabel

Ergebnisse Q1 2014

  • Umsatzerlöse von 10,95 Millionen Euro entsprechen einem Rückgang um acht Prozent im Vergleich zum Q1 2013
  • EBIT-Marge bleibt bei sechs Prozent
  • Prognose für 2014 mit Umsatzerlösen von zumindest 60 Millionen Euro und einer EBIT-Marge von knapp acht Prozent bestätigt
  • Dividendenpolitik wird fortgesetzt

 

Frankfurt, 28. Mai 2014

Die Vtion Wireless Technology AG (Vtion), einer der führenden Anbieter von Lösungen für die mobile Computernutzung über Breitband-Mobilnetzwerke in China, hat im ersten Quartal 2014 Umsatzerlöse in Höhe von 10,95 Millionen Euro erzielt. Das entspricht einem Rückgang um acht Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Während die EBIT-Marge mit sechs Prozent konstant blieb, stieg die Netto-Gewinnmarge binnen Jahresfrist um zwei Prozentpunkte auf 20 Prozent.

 

Aufgrund einer schlanken Kostenstruktur und effizienter Prozessabläufe konnte Vtion seine starke Bruttogewinnmarge trotz eines schwierigen Marktumfelds und eines hohen Preisdrucks im Kerngeschäftsfeld während der ersten drei Monate 2014 stabil halten. Die Umsätze mit drahtlosen Datenstationen trugen 9,14 Millionen Euro zum Gesamtumsatz des ersten Quartals 2014 bei. Die speziellen Datenkarten für lokale Steuerbüros machten 19 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Das Unternehmen plant, dieses Produkt im weiteren Verlauf des Jahres 2014 weiterzuentwickeln und in verschiedenen Provinzen Chinas zu bewerben.

Im Segment der industriespezifischen Lösungen für die mobile Computernutzung konnte das Unternehmen die Anzahl der Kunden auf neun erhöhen. Die Umsatzerlöse aus diesem Geschäftsfeld stiegen zwar leicht im ersten Quartal 2014, erreichten jedoch nur einen geringen Anteil am Gesamtumsatz. Vtion hat seine industriespezifischen Lösungen für die mobile Computernutzung auf seine Tochtergesellschaft Vtion Anzhou verschmolzen, um die Ausnutzung der Ressourcen zu verbessern und künftig zusätzliche Werte zu schaffen.

Vtion Anzhou bietet derzeit insgesamt 9.847 Anwendungen über den Online-Shop "Vmarket" und Partnervertriebsplattformen an. Der zahlenmäßige Rückgang der Apps ist vornehmlich darauf zurückzuführen, dass sich das Unternehmen auf qualitativ hochwertige Apps konzentrieren möchte, die Umsätze erzielen. Daher wurden einige kostenlose Anwendungen aus dem Programm genommen, die bisher angeboten wurden.

Vtion erwartet, dass sich die Ergebnisse im Laufe des verbliebenen Jahres verbessern, zumal die Ergebnisse des Unternehmens üblicherweise im ersten Quartal schwächer ausfallen als in den späteren Quartalen. Vtion bestätigt, dass 2014 die Ergebnisse leicht über dem letzten Jahr liegen werden und rechnet weiterhin mit Umsätzen von mindestens 60 Millionen Euro und einem stabilen EBIT.

 

Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung von 0,054 Euro je Aktie

Vtion wird die Hauptversammlung am 25. Juni 2014 abhalten. Der Vorstand wird der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 15 Prozent des Nettoergebnisses des Jahres 2013 vorschlagen, die am ersten Tag nach der Hauptversammlung ausbezahlt werden soll. Das entspricht einer Dividende in Höhe von 0,054 Euro je Aktie und steht im Einklang mit der früheren Dividendenpraxis.

 

Über Vtion

Die Vtion-Gruppe ist ein führender Anbieter von mobilen Datenendgeräten und verwandten Dienstleistungen für die mobile Breitband-Computernutzung über Mobilfunknetze in der Volksrepublik China. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen Computerlösungen für Tablet-PCs über seine E-Agency-Plattform an, sowohl für den Endverbraucher als auch für Geschäftskunden bestimmter Branchen. Über die hundertprozentige Tochtergesellschaft Vtion Anzhuo bietet das Unternehmen Online-Anwendungen für das Android-Betriebssystem an. Der Umsatz des Unternehmens belief sich im Jahr 2013 auf annähernd 60 Millionen Euro, die EBIT-Marge lag bei 8,4 Prozent. Die Aktien der Vtion Wireless Technology AG werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unter der ISIN DE000CHEN993 gehandelt. Das Ticker-Symbol des Unternehmens lautet V33.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Kirchhoff Consult AG
Andreas Friedemann, Tel.: +49 40 60 91 86 50, andreas.friedemann@kirchhoff.de

 

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben; sie beruhen stattdessen auf Vtions derzeitigen Ansichten und Erwartungen und die diesen zugrundeliegenden Annahmen hinsichtlich in der Zukunft liegender Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß zahlreichen Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Der Eintritt jeder dieser Risiken und Unsicherheiten sowie das Herausstellen der Unrichtigkeit der Annahmen, auf welchen die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, könnte zu erheblich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichenden Ergebnissen führen. Vtion übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. Jegliche zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich deshalb nur auf den Tag, an dem sie gemacht wird.

<< zurück